,

DIY: Schnelle Dreieck Quadrate

Das Hauptprojekt für den Unionknopf Bloggercontest soll eine schöne große Patchworkdecke für unsere Coutch werden. Der tolle Stoff „Julia“ von Swafing, den Ihr ab Samstag auch bei mir im Laden und auch online bekommen könnt, ist richtig frühlingshaft und passt wirklich perfekt für dieses Projekt.

Bevor Ihr mein Ergebnis seht, das bisher auch noch gar nicht fertig ist, will ich Euch heute erstmal zeigen wir Ihr ganz einfach und schnell tolle Dreieck Quadrate machen könnt.

Von den zwölf Stoffen die mir zur Auswahl standen habe ich aus jedem Stoff jeweils 6 Quadrate à 20x20cm zugeschnitten. Überlegen solltet Ihr Euch vorher unbedingt die Reihenfolge und Anordnung der Stoffe. Dabei hilft zum Beispiel eine Zeichnung auf Papier auf der Ihr die verschiendenen Stoffe farblich markieren könnt.

DIY: Schnelle Dreieck Quadrate

Jetzt werden jeweils 2 der Quadrate rechts auf rechts, das heißt mit der gemusterten Vorderseite, aufeinander gelegt.

DIY: Schnelle Dreieck QuadrateNun werden diese Stoffstücke zusammen genäht, einfach einmal komplett rund herum. So sind aus meinen 72 einzelnen Quadraten, 36 zusammen Genähte geworden.
Anschließend schneidest Du das Quadrat diagonal in vier Teile, wie auf der rechten Zeichnung zu sehen ist.

DIY: Schnelle Dreieck Quadrate

Jetzt sind aus den zwei einzelnen Quadraten vier Dreieck Quadrate entstanden, die Du dann noch schön auseinander gebügelt werden müssen.

DIY: Schnelle Dreieck Quadrate

Das sind verschiedene Möglichkeiten wie Ihr die Quadrate letztendlich zusammen nähen könnt.

DIY: Schnelle Dreieck QuadrateUnd was meint Ihr wie ich meine 144 Quadrate zusammen nähe?

Mehr tolle Kreativprojekte findet Ihr im Creadienstag Blog!


5 Gedanken zu „DIY: Schnelle Dreieck Quadrate
  1. *nane

    Hallo Tina,
    zuerst drücke ich Dir mal ganz doll die Daumen für diesen Wettbewerb, ich verfolge das schon die ganze Zeit und bin gespannt was Du alles „zaubern“ wirst.
    Der Tipp oben mit den Dreieckquadraten ist ja gigantisch und ich kannte das bisher nicht, vielen Dank dafür, falls ich irgendwann noch mal eine Decke für unser Zuhause nähe, dann sicherlich so, das sieht so toll aus.
    Ich persönlich würde für eine Decke die erste Variante wählen, denn das gibt im „Großen“ eine Decke mit Chevron-Muster, wenn man die nächsten 4 Quadrate quasi auf den Kopf gestellt dran näht.
    Aber das ist absolute Geschmacksache.
    Viel Spaß noch beim Verarbeiten der tollen Materialien und TOI, TOI, TOI
    Liebe Grüße
    Christiane

  2. Bella

    Das ist ja eine klasse Idee….finde ich super und werde ich mir auf jeden Fall merken, nähe doch mit beim 365 Tage quilt und da kann ich das gut gebrauchen……ich glaube du nähst die Dreiecke wie auf dem ersten Bild zusammen, das ergibt ja ein tolles zickzackmuster?…..oder

  3. Christiane Bergmann

    Hallo,
    ich finde die Anleitung gut. Habe bisher viel im Blockhausstil gearbeitet und auch schon große Decken damit genäht. Natürlich auch Anderes, aber das fasziniert mich immer wieder – die Vielfalt, die man dadurch erreichen kann und mit den unterschiedlichsten Stoffen ergibt das immer wieder ein neues Unikat. Ich habe mir alles selbst angeeignet und bin über jede Info zum Nähen dankbar. Meine letzte Arbeit war eine Decke mit Jakobsleiter in einer Größe von 85 x 85 cm.
    Vielen Dank.

  4. Betty -embelesada-

    Hey, das ist eine tolle Idee, vor allem wenn man noch gaaaaaanz frisch und grün in Sachen Quilt und Patchwork ist!!! Danke fürs teilen…
    Schönen Gruß,
    Betty

  5. Kerstin von Verflixt und Aufgetrennt

    Mir gefällt die Stoffkombi, die man auf dem obersten Bild komplett sieht, wirklich sehr gut. Und danke Dir für Deine tollen „Lege-Beispiele :-)

    Liebe Grüße,
    Kerstin


Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *